COLLAGE

An alle Musiker, Sounddesigner, Tüftler, Krachmacher, Sänger, Instrumentalisten, Wissenschaftler. Macht mit bei einer Soundcollage der besonderen Art. Einfach eine Aufnahme machen, die folgenden Kriterien gerecht wird.

A) Einfach ein Geräusch ist

oder B) Ein Rhythmusfragment

120 BPM, beliebige Kombination, Percussion, Drums, Noise
4/4, 1 bis 4 Takte (andere Taktarten nicht ausgeschlossen)

oder C) Ein Fragment

Gespielt auf deinem Lieblingsinstrument, folgende Noten sind „erlaubt“: E, F#, G, A, H, C#, D.
Andere Noten dürfen verwendet werden, in dem Fall bitte ein Fragment mit den oben genannten Noten und ein Fragment mit deiner Tonauswahl.
Allgemein straight, keine Triolen, kein Shuffle. Wer nichts anderes kann oder will, sende es dann trotzdem.
Wenn rhythmisch, dann (vorzugsweise) 120 BPM.

oder D) Einfach etwas, was dir gefällt oder du loswerden willst

 

So gehts …

Wir versehen die Fragmente, Rhythmen und Sounds mit Attributen und entwickeln einen Algorithmus zum Abspielen. Die so entstehende Collage wird veröffentlicht, falls wir es schaffen in einer interaktiven Version.

Es gibt keine(!) Deadline, da die Collage ständig erweitert wird.

Optional kann zu jeder Datei folgendes angegeben werden:
Name, Instrument, Ort, Aufnahmezeitpunkt, Kommentar.

Audioformate: AIFF, MP3, WAV / 44.1 KHz, Stereo oder Mono.
Falls die Dateien sehr groß sind, dann bitte via Dropbox oder ähnliches bereit stellen.

Einsendungen bitte an:  s o u n d ( a t ) g r a i n . o n e
Ohne Leerzeichen und mit @ statt ( a t )
Dies ist auch die Adresse für Fragen und Anregungen.

Bitte an Freunde weiterleiten

Es soll groß werden 😉